Psychische Störungen im historischen Kontext

Aus Psycho
Wechseln zu: Navigation, Suche

Allgemein

Es gibt Dokumentarfilme in Anschluss an die Vorlesungen, Daten dafür auf den Folien KOL H 312 Nicht Prüfungsrelevant aber interessant

Literatur

Maercker

2 Bücher von Maercker, Lutz & Stangier, Band 1 und Band 2

Haug

Mehrere Bücher, in den Folien, sowie Kapitelbezüge in den Vorlesungen

Wir Prüfen Vorlesungstoff, keine Bücher, Bücher sind zur Vertiefung

Es wird für die Vorlesung ein Podcast geben

  • Abnormal Psychology, Psychopathology, Klinische Psychologie
  • Psychotherapie (Grundlage dafür)

Was ist Psychopathologie?

Psychische Störungen in der Forschung, Diagnotik und Therapie, grösstes Anwendungsfach der Psychologie

Klassisches Verständnis der Psychopatho

Besoders auch für die Psychatrie Spannend, Folie 14 Teilbereiche Psychologie, Psychiatrie. Therapie gehört nicht dazu.

Normal oder Abnormal?

Verfolgt und Weggesperrt (Früher z.B. Hexen)

Was ist eine Psychische Störung

  • Leidenszustand (für Betroffene oder Umwelt)
  • keine feststehende Entitität (kein Wert den man klar entnehmen kann)
  • Methodische Konstrukte auf die sich die Gesellschaft und die Experten einigen
  • Hat sich über die Zeit entwickelt

Konzepte gehe schon sehr weit zurück. Folie mit Timeline (Sokrates, Disbalance der Säfte, ...) Wissenschaftliche Auseinanderstzung ist relativ jung (Angang 19. Jh, Psychatire, Psychotherapie)

Frühe Konzepte

Melancholie

Depressive, damals Melancholie , danach

Tollheit/Wahnsinn

Unter anderm auch Besessenheit, Dämonen

Trauma/Schreck/Horror

Wissenschaftliche PSychatrie

Pinel

Irrsinnige Befreit, keine Zuchtleute, sondern Kranke Leute

Reil

Prägte den Begriff Psychatrie, ansonsten nicht ser bedeutet, psychologische Kuren, Vergleichbar Medizin, Vorläufer von Beschäftigungstherapie

Kraepplin

Systematik psychischer Störungen Herangetrieben, Hat Schizophrenie erforscht Erforshcung von Langzeitverläufen

Theoretiker

Freud

Psychotherapie, Unbewusste Psychische Prozesse

Adler

Unbewusste Psychische Prozesse, Weiterentwicklung von Freud, Miderwertigkeitsgefühle

Jung

Jung und Bleuler, die ersten die Freud in klassische Psychologie überführt haben. Tiefenpsychologische Therapien

Verhaltenstherapie

Skinner

Operante Konditionierung

Wolpe

Konditionierung als Angstursache Desensibilisierung und Angstexposition Varhaltenstherapie

Beck & Ellis

Bewusstmachung von Kognitionen Wir haben Irrationelle Vorstellungen, der Weg Raus,Kognitive Wendungen

Normen

Wir brauchen ei Bezgsystem um etwas zu definieren, daür brauche wir Normen, Normen sind eine Richtscnur nach denen wir uns orientieren können. Orientierungshiflen für die Einzelnen in der Gesellschaft. Aufrechterhaltung von Sozialen Strukturen, Berechenbarkeit erstellen. Verhalten innerhalb einer Norm wird verstanden.

Erkennen besteender Norman gehört zur Lebensbewältigung, wichtig ist aber auch die Adaptation von Normen. Normen entstehen in der Interaktion

Internalisierte Normen

Selbstverständliche Normen, Irgendjeman hat es gesagt, entstehen durch Sprache und Lernen

Akzeptierung der Norman kommt durch Identifikation der Normierenden Instanz.

Art des Umgangs widerspiegelt Individuelle Autonomie und Reife (Abwehren, Protestieren, Rückzug, Übernahme etc.) Normen werden gesellschaftlich und individuell geschützt

Normenbegriffe

Statistische

Eine Mehrheit hat festgelegt was man darf, Muss, soll oder kann Gruppenabhängig, jenachdem welche Gruppe das bestimmt Auch Kultur und Situationsabhängig

Krank ist was von dieser Richtlinieabweicht (Häufigkeitverteilung und Kriterienwerte (Cut-off) Grenze kann dimesional gezogen werden (etwas das dimensional sich immer weiter ausbreitet kann man Kriterien Festlegen ab denen etwas als anormal gilt) (Keine von der netur gegebene Grenze, sondern eine Definition)

Soziale

So definiert das es als Abweichung gesellschaftlichen Konventionen oder Regeln gilt Bsp. Kritik an Präsident -> Psychiatrie (bei Demokratie nicht)

Ideale oder Funktionsnorm

Aus beeinträchtigunfg ersichtlich die als Abweichung von einem Idealzustand definiert ist. Bei wem wird schon ein Idealzustand erreicht? Man kann sich nur annähern, anhand des Abstandes kann beurteilt werden.

Individual

Abweichung vom sonstigen Muster des Individdums. Ipsativen Veränderungen (Auf mich selbst bezogene Veränderungen)

"Ich habe mich wesentlich verändert"

Am wichtigsten sind die Statistische und dei Individualnorm

Folie 42 Grafik zu Normal, Abnorm, Krank

Merksätze

  • Vieles Abnormales hat mit Krankheit nichts zu tun
  • Krank zu werden kann normal sein
    • Virenexposition
    • Isolation
    • Stress
    • Schlafentzug
  • Normal sein kann Pathologisch sein
    • Überanpassung
    • Normopathie (jeder Norm sklavisch gehorchen)
    • phantom-conformity

Misstrauen sie der Normalität, am meisten der eigenen, Scharfetter

Literatur: Scharfetter (Allgemeine Psychopathologie) Elias (Prozess der Zivilisation), Wesel (Juristische Weltkunde)

Gesund oder Krank?

Aspekte von Gesundheit

Jemand ist Gesund - Globalurteil das verschiedene Aspekte integriert: Derjenige ist gesund der nach seinem Wesen lebt.

Krnakheit im weiteren Sinne, Leiden, Funktionseinbussen, Störungen sozialer Beziehungen

Implikationen des Krankheiitsbegriffes

  • Berechtigung zu bestimmter Rolle (Freistellung, schonung, Krankengeld etc.)
  • Indikatior für bestimmtes Handeln (Untersuchung, Diagnostik, Pfelege)
  • Pflichten (Konsultation eines Therapeuten, Kooperation, Bemühungen)

Krankheitsgewinn

Auf den Folien... Primär, Sekundär und tertiär

Früher hat man Kategorial geurteilt, heute ist man wesentlich Dimensionaler ausgerichtet, jeder hat Kranke anteile, der kranke hat aber auch immer gesunde aspekte

FOlie 57 Mehrdimensionale Definition einer psychischen Störung

Rosenhan Experiment in Stanford 1973

Folie 61 Studenten haben sich gemeldetbei Aufnahmestation und gesagt sie hätten stimmen gehört Stimmen gehört haben, die etwas gesagt haben, sonst haben sich die Leute völlig normal gehalten: 11 Mal schizophrenie, 1mal manishc-depressive Psychose gestellt.

Kliniken sagten das es bei ihnen nie passieren würde. Rosenhan hat pseudopatienten an kritische Kliniken gesendet. Vvon 193 aufgenommenne wurden 41 als testpersonen eingestuft und weitere 42 verächtigt

Definition Schizophrenie erfüllen eines extrems 2 extrme ICD-10??? Frage ?' zur damaligen Zeit