Gehirnentwicklung

Aus Psycho
Wechseln zu: Navigation, Suche

B 131114.4.png

  • Neurulation Primärentwicklunfg des Gehirns
  • Neurogenese Entstehung der Neurone
  • Migration aus der Ventrikulären Zone Ursprungsneurone wandern vom Entstehungsort (ventrikuläre Zone) in die Cortexrinde
  • Programmierter Zelltod Das gehirn Bildet mehr als es braucth, überflüssiges wird wieder eingestampft und wiederverwendet
  • Dendritische Und Axonale Verzweigung Härt nie Auf während dem Leben
  • Synaptogenese Bleibt auch bis am Ende des Lebens (hört nie auf Synapsen zu bilden)
  • Sobald man Geboren ist, werden die Synapsen durch Konkurrenz und Elimination spezialisiert.
  • Myelinisierung - Die Acxone bilden ranviersche Schnüüringex

Manche Gebiete reifen Früher, andere SPäter, der Präfrontalkortex, das Gebiet das sich als letztes Entwickelt baut sich auch als erstes ab und verschwindet wieder last in, first out Intelligenz, Motivation etc. Bildet sich bis ca. 16/18 aus

War lange Zeit Axiom der Wissenschaft das sich Neurone nur vor der Geburt bilden, das ist aber nicht so, zumindest in Hippocampus werden während des geasmten Lebens Neurone gebildet.

Synaptogenese findet über das Ganze leben, im Späteren Leben aber stärker veränderungen. Migration aus der Ventrikulären Zone, Wnaderungsprozesse der Neurone, bei Problemen führt dies zu Krnakheiten.

Je nach gehirngebiet reift es zu unterschiedlichen Zeiten. Sensorischer Cortex zuerst, danach, viel später der Assoziationscortex und als allerletzt der Präfrontalcortex, das Letzte Hirngebiet das reift, aber das erste das sich verabschiedet.

Embryonalentwicklung

Ab Folie9

20 min, unser Wissenschaftsjournal in Zürich

Die wissenschaft versucht stark diese Faktoren zu synthethisieren und von Aussen zu beeinflussen um Krnakheiten zu verhindern und eindämmen. (z.B zusammenwachsen des Rückenmarks)

Neurotrope Faktren

Weisen Wege, wohni Neuronen zu wachsen hat, Richtungsweisende Faktoren. NGF - Nervenwachstumsfaktor

Neurotrophe Faktoren

Beinflussen das Wachstum an sich, das Ziel ist nicht wichtig, aber dieTatsache das man wächst. BDNF - brain derived neurotrophic factor

Neurulation

Folie11 ff.

B 131121.1.png

Ab 21 Tag beginnt die Einfaltung des plattgewalzten Zellmaterials (Embrionalsscheibe) Die Neuralrinne bildet sich und schliesst sich bis am 23 Tag. wenn sich diese hier nicht schlisst kann es zu Problemen kommen, z.B offenes Rückenmark etc.

B 131121.2.png

Aus derm Neuralrohr bildet sich dann das Rückenmark. (Das hier abgebildete Beispiel ist kein Mensch) Nach 28 Tagen ist klar zu erkennen was wo kommt, nach einem Monat iszt das ZNS in seiner Grndlage festgelegt. Das 3-BläschenStudium

Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt

50 Tag Vergrösserung des Vorderhinrns , ab ca. 5 Monat beginnt die erste Sulcusbildung, die Silvische Fissur Lateralis, Sprachliche Funktionen etc. Furchungen nehmen immer zu. am 9 Monat sieht das Gehirn von aussen genau so aus wie bei Erwachsenen, das Gehirn wiegt hier noch ca. 400g. Es ist so klein, da die Axone und die Myellinisierung noch nicht ausgebildet ist.

B 131121.4.png

Neurogenese

Stammzellen zu Progenitozellen- (Stadium in dem die Teilung noch möglich ist) können sich entweder zu Neuronen oder Glyazellen entwicklen (keine Teilung mehr möglich), jenachdem wohni die Neuronen nachher wandern können sich diese zu unterschiedlichen Zellen. Folie18

Migration

Folie20 Ventrikuläre Zone, dem Ventrikel zugewandte Zone, von dort müssen die Neuronen in die Rinde Wandern über eine spezielle Art Aufzugssystem (Radiale Gliazellen) bis hoch in die Rinde.

B 131121.5.png

Zuvirl Alkohol und die Migratiun funktioniert nicht Korrekt. Wenn die Migration nicht korrekt stattfindet bleiben einige Neurone stecken und werden dann abgekapselt und isoliert. Das kann bei einigen Legastenikern und anderen Krankheiten auftreten und gefunden werden.

Aroborisierung (Verästelung der Neuronen)

B 131121.6.png

Arborisierung, Dedritisierung der Neuronen auf Folie22 dieser Prozess hängt stark von der Stimulation ab. Bei deprivation passiert Arborisierunggwesentlich schwächer.

Synapsogenese

Bis kurz nach der Geburt (5-ca 10 Lebensjahr) nimmt die Bildung der Synapsen stark ab. Im Fötalen alter eine kontinuierliche Zunahme der Synapsenbildung, nach der Geburt tritt Synapsentod ein, es wird aus Effizienz die Synapsen die nicht gebraucht werden abgebaut. Diese Vreläufe sind aber je nach Gebit unterschiedlich schnell auf Folie 24 der Visuelle Cortex

Zelltod

Myellinisierung

Folie 27 man kann die Zunahme der weissen Zonen sehen, die Myellinisierung. Die Myellinisierunng bildet sich in den jungen Lebensjahren aus. Die weisse Substanz beginnt sich zu Bilden mit Lernprozessen.

Reifung des Gehirns

Folie28 Mit zunehmenden Alter werden die Gehirne immer Stärker vernetzt, die Myellinisierung nimmt immer stärker. Bereiche vernetzren sich nicht zur Gleichen Zeit. z-b mit ca. 15 Jahren ist der Frontalcortex noch nciht sonderlich gut ausgebildet (Planan, Emotion, Inhibition, Aufmerksamkeit, Selbskontrolle etc) --> Teeniealter, Hirngebiete sind noch nicht voll ausgereift, die Teenies können ansich gar nichts dafür. Verhalten und Reifung der Anatomie ist eng mit dem Verhalten verknüpft, oft sind Menshcen so wie si sind, wegen den anatomischen gegebenheiten und könne nicht mal was dafür

Mit Abnahme der Grauen Substanz nimmt die weisse Substanz zu

NIH-Studie

Verschiedene Leute verschiedenen alters untersucht

B 131121.7.png

Mädels Gestrichelt, Mädels reifen im Frontallappen früher. Volumen wächst und wächst. Je mehr man Frontalcortex nutzt, desto weniger davon werden nach dem Peak auch wieder abgebaut.

use it or lose it

Sprache geht sehr lange bis sie sich korretk gebildet hat.

Angereicherte Umgebung / Enriched Environements

Wir haben ein efahrungsmodelierts Gehirn.

Was sie hier sehen sind 20 Jahre Forschung von Lutz Jähnke, passt perfekt auf eine Folie

Folie34 das Plastische Gehirn, Folien von Jähnkes Forschung... Lernen macht selbst bei Profimusiker alles aus. Hungern führt dazu das die Gehirne nicht wachesne. Bei tänzern ist representation von Zehen stärker, bei Sängern von der Stimme etc. Spezialisierung der Spezialisten

Kann man ein Fötus im Mutterleib durch Stimulation beeinflussen, früher hätte jähnke gesagt Blödsinn, inzwischen wissen wir aber das Föten im Mutterleib (ab dem 5ten, 6ten Monat) auf die Reize sensibilisiert werden.